• Kommandos

    So bringst du deinem Hund das „Tunnel durch“ bei

    Für das erste Kennenlernen eines Tunnels empfehlen sich immer zwei Dinge: Ein sicher eingezäunter Bereich, in dem der Hund sich frei bewegen kann und viel Zeit. Je mehr Zeit du dir und deinem Hund nehmen kannst, desto besser. Idealerweise liegt der Tunnel zu Beginn stark verkürzt und in gerader Ausrichtung auf dem Boden. So ist er weniger erschreckend und dein Hund kann immer das Ende sehen. Hast du also einen eingezäunten Bereich und einen Tunnel, lass deinen Hund als erstes laufen und in Ruhe den Tunnel anschauen. Hier kannst du aus den Beobachtungen schon einen ersten Eindruck gewinnen, wie dein Hund auf den Tunnel reagiert.   Beobachte deinen Hund –…

  • Kommandos

    Schick deinen Hund doch mal „herum“!

    An diesem Kommando haben nicht nur Hütehunde Spaß.   Zugegeben – das Kommando „Herum“ ist wie geschaffen für alle Hütehundrassen. Ihnen liegt es im Blut, auf Distanz zu arbeiten und stehende oder sich bewegende Objekte zu umrunden. Seien es Schafherden oder Zaunpfähle – Hütehunde sind wahre Meister im Umkreiseln. Aber nicht nur für solche Hunde – denn die wenigsten Hütehunde haben eine Schafherde zum Umrunden zuhause – sondern auch für alle anderen Hunde ist diese Übung eine sinnvolle Trainingsergänzung. Begonnen beim täglichen Spaziergang durch den Wald, bei dem der Hund die Leine um einen Baum gewickelt hat und das Kommando zum Einsatz kommt, bis hin zur geistigen und körperlichen Auslastung…